Blog

Die Winterreise macht Station in Weißenfels

Das Wetter zeigte sich ein wenig freundlicher als tags zuvor, wenn auch der Wind die Reisegesellschaft ebenso frösteln ließ wie die Gastgeber und die Presse. Das Schloss Weißenfels empfing "Johann Sebastian Bach" sehr gastfreundschaftlich, der Kulturamtsleiter Robert Brückner stieg mit in die Kutsche ein, die, wiederum in bewährter Manier von Anke Dehn gelenkt, in den Innenhof der Neu Augustusburg einfuhr.

Bachs Winterreise beginnt

Die erste Tagesetappe der Winterreise Bachs ist gleich geschafft. Nicht nur für "Johann Sebastian Bach" wird es wenige Minuten nach der im Foto gezeigten Szene eine herzliche Begrüßung in der Burgschänke auf der Eckartsburg geben - auch die Journalisten von TV und Tageszeitung freuen sich auf die wohlige Wärme am Kamin in der Gaststube, auch wenn der fantastische Ausblick auch schon vor 300 Jahren sicher kurz zum Innehalten verlockt hat. Und auch die beiden Ehrengäste des Tages, Gambist und Echopreisträger Thomas Fritzsch und Waltraud Wächter, 1.

öffentliche Führung mit den "Waschweibern"

Am Samstag, dem 02.12.2017, wird die beliebte Kostümführung mit den Waschweibern endlich wieder öffentlich präsentiert. Um 13:30 Uhr ziehen Mime und Käthe los und bieten damit die Möglichkeit, auf extrem unterhaltsame Art in eine Zeit einzutauchen, in der Köthen noch mit C geschrieben wurde, die letzten beiden Herzöge noch im brandneuen Spiegelsaal regierten, Hahnemann in der Wallstraße praktizierte und Naumann seine bis heute zu sehende Vogelsammlung im Schloss aufbaute.

Seiten