Arbeiten im Spiegelsaal

Aufgrund abschließender Arbeiten zur Restaurierung wird der Spiegelsaal im Schloss Köthen wie bereits vorher angekündigt ab 15. Oktober 2018 für voraussichtlich vier Wochen geschlossen werden. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei vor allem auf die notwendige Versiegelung und Ölung des Parkettfußbodens. Dies dient dem Schutz des dem historischen Vorbild exakt nachempfundenen Eichenparketts. Die von der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt als Bauherr und Eigentümer des Schlosses beauftragten und vom AAD Atelier für Architektur & Denkmalpflege beauftragten Arbeiten sollen so beendet sein, dass dem für den 17. November 2018 angesetzten Liederabend mit dem Opernsänger Bastian Thomas Kohl mit Schuberts „Schwanengesang“ nichts im Wege steht.

In den Wochen seit der feierlichen Wiedereröffnung ist der Spiegelsaal auf großes Interesse gestoßen, Besucher aus nah und fern nutzten die lang erwartete Möglichkeit, den einstigen Thronsaal wieder zu besichtigen.