Spanische Studenten auf den Spuren Bachs in Köthen

"Wir spielen Bach die ganze Zeit - nun wollten wir ihn auch einmal wirklich kennenlernen." Dies sagte Emilio José Garua Molina vom Königlichen Konservatorium für Musik im spanischen Cadiz, während er mit seinen Studenten die Stadt Köthen und das Schloss erkundete. Besonders Freude bereitete es den spanischen Gästen auch, hier in der Schlosskapelle auf der barocken Zuberbier-Orgel auch zu spielen. Jedes Detail aus dem Leben Bachs wurde neugierig aufgesogen. Bach, so wurde erstaunt konstatiert, war ja nicht nur ein Genie sondern auch ein ganz normaler Mensch mit all seinen Eigenheiten und Charakterzügen. Das Interesse und die Begeisterung war sehr groß. Auch übrigens über die milden Temperaturen, da hatte man ganz andere Befürchtungen im Vorfeld gehabt.