Einkaufen in Köthen

Die Fotos zeigen Aufnahmen der Kaufhalle Süd in der Rüsternbreite, die, hinter Sport- und Schwimmhalle gelegen, schon in den 50er Jahren als integraler Teil des gerade im Entstehen begriffenen Neubaugebietes medial angekündigt war. Weitere Aufnahmen befassen sich mit der Kaufhalle West. Heute ist der an der Hochschule Anhalt gelegene Bau schon etliche Jahre lang ein Restaurant. Zu sehen ist auch die Wendezeit, u.a. mit dem Ostfriesen Herr Gehrke, einer der ersten kleinen Händler, die in Köthen Westprodukte anboten. In der Köthener Sporthalle gab es zu jener Zeit tatsächlich eine Art „Supermarkt“, ein tageweiser Verkauf von mit einem Sattelschlepper angelieferten Waren. Die 90er begannen dann mit intensiven Planungen für Supermärkte, die unter anderem in die Eröffnung sowohl vom Edeka-Markt „Super2000“ (damals noch in einem großen Zelt) als auch vom Vorläufer des heutigen „Kaufland“-Marktes (direkt neben dem heutigen Markt) mündeten.

Weitere Bilder