Mai 2020

Öffentliche Stadt- und Schlossführungen im Juni

Die Regelungen der 6. Corona-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt (gültig ab 28. Mai) erlauben es, wieder öffentliche Führungen mit einer größeren Zahl an Teilnehmern durchzuführen. Für Anfang Juni hat die Köthener Tourist-Information drei unterschiedliche Führungen im Angebot, an denen jeweils bis zu 20 Gäste teilnehmen können.

Erfolgreiche Bilanz zur Halbzeit des Streaming-Angebotes aus dem Schloss Köthen

Das Schloss Köthen und die Firma Megaton ziehen nach der Halbzeit des gemeinsamen Streaming-Projektes aus dem Veranstaltungszentrum eine positive Bilanz. Nach acht Ausstrahlungsterminen, die am 14. Mai begonnen hatten, konnten zum Bergfest am 24. Mai mit einem Programm der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ rund 5 600 Aufrufe aller acht Videos auf dem YouTube-Kanal „Schloss Köthen“ gezählt werden.

Mandarinenten-Paar für die Sonderausstellung

Im Schloss Köthen sind wichtige Exponate für die anstehende Sonderausstellung „Schlosspark Köthen – Lebensraum und Gartentraum“ eingetroffen. Aus der Magdeburger Werkstatt von Dirk Grundler traten ein Zaunkönig und ein Mandarinenten-Paar - sicher verpackt - die Reise nach Köthen an. Grundler ist ein seit vielen Jahren auf Vögel spezialisierter Tierpräparator und deshalb enger Partner des Naumann-Museums. Für dessen Part im Rahmen der Sonderschau, die ab Ende Juni im Schloss Köthen zu sehen sein wird, sind auch die Enten und der Zaunkönig – letzterer als Leihgabe - bestimmt.

Hochzeit unter Corona-Bedingungen

Den eigenen Hochzeitstag sollte man zwar nie vergessen, aber Simone und Stefan Nolde haben noch einen Grund mehr, sich an den 22. Mai 2020 zu erinnern. Die Köthener waren um 14 Uhr das erste Brautpaar, das sich nach wochenlanger Schließung und nun unter Corona-Bedingungen in der Schlosskapelle das Ja-Wort gab. Standesamt-Chefin Elke Bederke traute die Beiden und sorgte dafür, dass die Gäste – sortiert nach Haushalten – mit Abstand im historischen Ambiente Platz nahmen.

Schlosskaffee öffnet am 27. Mai

Das „Schlosskaffee“ in Köthen wird am 27. Mai nach mehr als zweimonatiger Schließung wieder öffnen, informiert Timo Wienicke. Der Pächter des Cafés, dass in das Veranstaltungszentrum im Schloss Köthen integriert ist, wird nach der Corona-Pause zunächst mit veränderten Öffnungszeiten wieder Gäste empfangen. Selbstgebackenen Kuchen, Snacks, Kaffee und Getränke kann man drinnen und auf dem Freisitz dienstags bis sonntags von 13 bis 18 Uhr genießen.

Tag der Parks am 24. Mai

Am Sonntag ist der Tag der Parks, ein europaweiter Aktionstag der jährlich am 24. Mai stattfindet. Er geht auf den 24. Mai 1909 zurück, als in Schweden neun Nationalparke als erste Schutzgebiete dieser Art in Europa ausgewiesen wurden. Nun ist der Köthener Schlosspark zwar kein Schutzgebiet, aber doch ein beliebter Ort der Erholung, dessen Besuch sich wieder perfekt mit einem Rundgang durch das Historische Museum und die Bachgedenkstätte verbinden lässt. Zudem steht der Schlosspark ganz im Zentrum einer neuen Ausstellung, die ab 30. Juni im Schloss Köthen zu sehen sein wird.

Stadt- und Schlossführungen sind wieder möglich

Viele lange Wochen musste man sich mit Büchern oder den Ergebnissen der Internet-Suchmaschinen begnügen, wenn man Historisches über Köthen erfahren wollte. Stadtführungen oder geführte Rundgänge durch das Schloss durften wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Die Lockerungen der vergangenen Tage erlauben nun, dass die Stadtführer mit Gästen wieder unterwegs sein dürfen – vorerst allerdings nur mit kleiner Besucherzahl und mit Mundschutz. Die Zahl der Teilnehmer richtet sich danach, ob die Gäste im Freien oder in den Museumsräumen im Schloss unterwegs sein werden.

Streaming-Angebot aus dem Schloss Köthen geht in die zweite Runde

Im zweiten Block des Streaming-Angebotes aus dem Johann-Sebastian-Bach-Saal im Veranstaltungszentrum Köthen geht es am 21. Mai mit einem bekannten Format in neuer Form weiter. Der etablierte „Schlosssalon“ - eine Gesprächsreihe, die bereits einige Male stattgefunden hat - erobert die digitale Welt. Am 21.

Das erste Streaming-Wochenende im Schloss

Der Johann-Sebastian-Bach-Saal im Veranstaltungszentrum Köthen ist seit dem 14. Mai der Ort für ein Streaming-Projekt, das das Schloss Köthen und die Firma Megaton gemeinsam veranstalten. An 15 Terminen bis zum 6. Juni erhalten Künstler aus Köthen die Gelegenheit, nach vielen Wochen wieder vor ein Publikum zu treten, selbst wenn dieses nur vor den heimischen Bildschirmen sitzt und den Auftritt auf der YouTube-Plattform verfolgt. Seinen Auftakt nahm das Streaming am 14.

Blumen für die ersten Besucher

Blumen für die ersten Gäste: Nach knapp zweimonatiger Schließung waren Uwe Kott und Jens Lüttchen am Donnerstagvormittag die ersten Besucher in den Museen im Schloss Köthen. Die Radtouristen, die in Cosa ihre Tagestour durch die Region gestartet hatten, trafen 10.20 Uhr im Schlosshof ein und planten vor allem den Besuch im Spiegelsaal. Christoph Erdmann, Leiter der Museen, überraschte die Männer mit einem Blumenstrauß und übernahm selbst die Führung durch den Spiegelsaal. Uwe Kott und Jens Lüttchen setzten danach ihr rund 150 Kilometer lange Rundtour durch die Region fort.