Stadt- und Schlossführungen sind wieder möglich

Viele lange Wochen musste man sich mit Büchern oder den Ergebnissen der Internet-Suchmaschinen begnügen, wenn man Historisches über Köthen erfahren wollte. Stadtführungen oder geführte Rundgänge durch das Schloss durften wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Die Lockerungen der vergangenen Tage erlauben nun, dass die Stadtführer mit Gästen wieder unterwegs sein dürfen – vorerst allerdings nur mit kleiner Besucherzahl und mit Mundschutz. Die Zahl der Teilnehmer richtet sich danach, ob die Gäste im Freien oder in den Museumsräumen im Schloss unterwegs sein werden. Grundlage für die Festlegung der Begrenzung sind die aktuellen Verordnungen des Landes Sachsen-Anhalt.

Eine erste Führung durch die Bachgedenkstätte fand mit Museumsmitarbeiter und Stadtführer Christian Ratzel an Christi Himmelfahrt mit vier Personen statt. Das Schloss Köthen zählt derzeit elf aktive Stadtführer, die für derartige Anfragen zur Verfügung stehen. Im Angebot der Tourist-Information sind rund ein Dutzend verschiedene Führungen, die unter anderem auch thematisch auf Johann Sebastian Bach und Samuel Hahnemann ausgerichtet sind. Eine Führung durch das Naumann-Museum ist derzeit übrigens die einzige Möglichkeit, die einzigartige ornithologische Sammlung zu sehen, denn regulär ist das Museum noch nicht wieder geöffnet.

Die Tourist-Information im Schloss Köthen gibt detailliert darüber Auskunft, welche Führungen derzeit möglich sind. Rufen Sie uns unter 03496 70099260 an oder schicken Sie eine Mail: info@bachstadt-koethen.de. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.